Meditationsimpuls zu Matthäus 18, 3-4

Meditationsimpuls zu Matthäus 18, 3-4

Die christliche Religion sollte uns in die Urerfahrung Jesu führen.
Das wäre ihre vornehmste Aufgabe.
Wie Jesus sollen wir uns erfahren als Kinder im Schoß einer Mutter oder an der
Hand eines Vaters. Das ist die einzige Zuwendung, die letztlich befriedigt. Jede
andere Zuwendung ist nur eine kleine Hilfe auf unserem Weg.
Letztlich können wir Geborgenheit nur in der Tiefe unseres göttlichen Seins finden.
Das hat Jesus gemeint, als er sagte, wir sollen werden wie die Kinder.

Unser ganzes Bemühen sollte auf die Urerfahrung Jesu gerichtet sein:
„Gott ist in euch.
Ihr seid angenommen
als die Tochter und Söhne eines liebenden Vaters.
Sucht zuerst dieses Reich Gottes, das in euch ist,
und alles andere wird euch hinzugegeben!“

Das war die Urerfahrung aller Weisen dieser Erde.
Menschen in diese Erfahrung zu führen,
sollte das erste Anliegen einer Religion sein.
Alles Weitere, auch der soziale Auftrag, ist eine Konsequenz daraus.

(Williges Jäger)

2018-03-16T19:15:09+00:00