„Wo die Stille mit dem Gedanken Gottes ist, da ist weder Unruhe noch Zerfahrenheit.“

      Franz von Assisi

Über uns

Erfahren Sie mit uns die Stille in der Krypta der Kirche Albertus Magnus. Wir meditieren an diesem sehr ruhigen und getragenen Ort für zwei mal 25 Minuten. Kurze Textimpulse aus christlicher Spiritualität und Mystik helfen uns, Gott in uns und uns in Gott näher zu kommen.

Pace et bene

Informationen für Teilnehmer

  • Wir beginnen pünktlich um 20 Uhr und bitten alle, rechtzeitig da zu sein. Der Kircheneingang in der Nestorstraße 10 (nahe Lehniner Platz) ist nur von 19:40 bis 20:00 Uhr geöffnet.
  • Vorerfahrung ist nicht nötig. Jede/r ist willkommen.
  • Es stehen Stühle und Knieschemel zur Verfügung – wir sind ohne Vorgabe zu einer bestimmten Körperhaltung.
  • Wir empfehlen lockere Bekleidung. In der Krypta ist es kühl (Sommer ca. 20° C / Winter bei Beheizung ca. 13° C).

Meditationsimpulse

  • spiralförmig verlaufende Kirchenfenster

Meditation in der Krypta in Zeiten von Corona

4. April 2020|Kommentare deaktiviert für Meditation in der Krypta in Zeiten von Corona

Liebe Mitmeditierende,

leider hat ja die Sorge um aller Gesundheit auch bei uns die Absage der regelmäßigen Termine erfordert. Die Sehnsucht nach einer stillen Zeit vor Gott ist darüber bei vielen eher noch spürbarer geworden. Wir werden deshalb an den sonst nächsten beiden regelmäßigen Meditations-Terminen am 21. April und 5. Mai die Kirche St. Albertus Magnus von 19:45 bis 21 Uhr zum stillen Gebet offen halten.

Die Kirche hat weiten Raum genug, dass alle Interessierten mindestens noch 5 Meter Gesundheitsabstand zu den Nächsten halten können.

Der Termin am 19. Mai muss leider entfallen.

Ab 2. Juni werden wir uns sicher wieder im vertrauten Rhythmus zur gemeinsamen Meditation treffen können.

Bitte achten Sie auf den Aushang oder schauen Sie >> hier.

Meditationsimpuls April

1. April 2020|Kommentare deaktiviert für Meditationsimpuls April

Ob Jesus den Kuss von Judas erwidert hat?
Ich traue es ihm zu.
Aber, ich hätte es nicht gemacht.
Macht sich Gott schmutzig,
wenn er die Sünder umarmt?
Und er macht es trotzdem.

Abbas Schah-Mohammedi,
im Iran geborener ev. Pfarrer, seit seinem 8. Lebensjahr blind,
mehrere Jahrzehnte Leiter des Evangelischen Blindendienstes,
aus seinem Buch „Klang der Stille“ (ISBN 3-7793-1053-8),
Herausgeber: Redaktion Minutenandacht

Termine