„Wo die Stille mit dem Gedanken Gottes ist, da ist weder Unruhe noch Zerfahrenheit.“

      Franz von Assisi

Über uns

Erfahren Sie mit uns die Stille in der Krypta der Kirche Albertus Magnus. Wir meditieren an diesem sehr ruhigen und getragenen Ort für zwei mal 25 Minuten. Kurze Textimpulse aus christlicher Spiritualität und Mystik helfen uns, Gott in uns und uns in Gott näher zu kommen.

Pace et bene

Informationen für Teilnehmer

  • Wir beginnen pünktlich um 20 Uhr und bitten alle, rechtzeitig da zu sein. Der Kircheneingang in der Nestorstraße 10 (nahe Lehniner Platz) ist nur von 19:40 bis 20:00 Uhr geöffnet.
  • Vorerfahrung ist nicht nötig. Jede/r ist willkommen.
  • Es stehen Stühle und Knieschemel zur Verfügung – wir sind ohne Vorgabe zu einer bestimmten Körperhaltung.
  • Wir empfehlen lockere Bekleidung. In der Krypta ist es kühl (Sommer ca. 20° C / Winter bei Beheizung ca. 13° C).

Meditationsimpulse

Meditationsimpuls Januar

1. Januar 2020|Kommentare deaktiviert für Meditationsimpuls Januar

Jugend ist nicht ein Lebensabschnitt –
Jugend ist ein Geisteszustand.

Sie ist Schwung des Willens,
Regsamkeit der Phantasie,
Stärke der Gefühle,
Sieg des Mutes über Feigheit.
Triumph der Abenteuerlust über die Trägheit.

Niemand wird alt,
weil er eine Anzahl Jahre hinter sich gebracht hat.
Man wird nur alt,
wenn man seinen Idealen Lebewohl sagt.

Mit den Jahren runzelt die Haut,
mit dem Verzicht auf Begeisterung,
aber runzelt die Seele.

Du bist so jung wie deine Zuversicht,
so alt wie deine Zweifel.
So jung wie dein Selbstvertrauen,
so alt wie deine Furcht.
So jung wie deine Hoffnung,
so alt wie deine Verzagtheit.

Solange die Botschaften der Schönheit, Freude,
Kühnheit und Größe dein Herz erreichen,
solange bist du jung.

Albert Schweitzer (1875-1965)
deutsch-französischer Arzt, Philosoph und ev. Theologe

Meditationsimpuls Dezember

1. Dezember 2019|Kommentare deaktiviert für Meditationsimpuls Dezember

Gott hat seinen eingeborenen Sohn in die Welt gesandt
– das sollt ihr nicht für die äußere Welt verstehen,
wie er mit uns aß und trank,
ihr sollt es für die innere Welt verstehen.

So wahr der Vater mit seiner einfachen Natur den Sohn natürlich gebiert,
so wahr gebiert er ihn in des Geistes Innigstem,
und das ist die innere Welt.

Hier ist Gottes Grund mein Grund und mein Grund Gottes Grund …
Wer nur einen Augenblick in diesen Grund geblickt hat,
dem sind tausend Pfund rotes geschlagenes Gold
nicht mehr als ein falscher Heller.

Aus diesem Innersten Grund heraus sollst du alle deine Werke wirken
ohne ein Warum.

Meister Eckehardt (1260-1328), dt. Dominikaner-Mönch, Mystiker, Theologe, Magister (Meister) der Pariser Universität

Termine

Meditation in der Krypta

21. Januar um 20:00 - 21:15

Meditation in der Krypta

4. Februar um 20:00 - 21:15

Meditation in der Krypta

18. Februar um 20:00 - 21:15

Meditation in der Krypta

3. März um 20:00 - 21:15

Meditation in der Krypta

17. März um 20:00 - 21:15

Meditation in der Krypta

7. April um 20:00 - 21:15