Der Pfarrgemeinderat von St. Ludwig möchte mit einem schwarzen Tuch an der Kirchentür sowie einer Gedenkkerze mit Trauerflor in der Kirche auf die Not der Betroffenen von Gewalt und Missbrauch aufmerksam machen.

Beide Zeichen möchten

zum Nachdenken anregen,

zur Fürbitte einladen

und im Gebet vereinen.

Die ausführliche Erläuterung entnehmen Sie bitte dem Aushang bei der Kerze und beim Tuch am Haupteingang oder dem Zettel, den Sie am Eingang erhalten haben.

Die Wortgottesfeier am 21.11. wird besonders den Betroffenen von Gewalt und Missbrauch gewidmet.

Und auch in den Sonntagsgottesdiensten gedenken wir kurz derer, die darunter zu leiden hatten und haben.

Herzliche Einladung an alle, die sich der Sorge und dem Gebet anschließen möchten.

Schwarzes-Tuch-Erklärung