Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Seit frühester Kindheit sind wir gewohnt, Gut und Böse zu unterscheiden.

Gibt es das Böse als absolute Größe? Stimmt die Aussage der Bibel (Gen. 8,21), dass der Mensch von der Jugend an böse ist? Welche Antworten gab es darauf in der Geschichte der Theologie, Philosophie und Psychologie? Und was dürfen wir von den Erkenntnissen der Neurobiologie halten?

Stephan Jaster referiert zum Thema „Das Böse – oder die dunkle Seite des Menschen?“. Im Vortrag geht es um das christliche Verständnis des Bösen in der Antike und des Mittelalters, das bis heute unser Verständnis vom Bösen prägt.
Weiterhin werden wir uns mit der Religionsschrift von Immanuel Kant und den Vorstellungen der Psychoanalytiker befassen. Zuletzt werden die modernen Erkenntnisse der Neurobiologie referiert.

Interessenten ohne Vorkenntnisse sind herzlich eingeladen, über unser Verständnis vom Bösen zu diskutieren.

Ich lade Sie herzlich zu diesem Abend und zur Diskussion ein und hoffe mit Herrn Jaster auf eine zahlreiche Teilnahme.

Geben Sie diese Einladung deshalb auch gerne weiter, Ihr P. Maximilian.