Lade Veranstaltungen

Die „Seligpreisung der Armen“ in der Bergpredigt (Lk 6,20, Mt 5,3) hat zu vielen Missverständnissen geführt. Dass Christen die Armut romantisch verklären, die Armen vom Widerstand abhalten und mit falschem Trost auf das Himmelreich verweisen, sind nur einige Vorwürfe, die sich an dieser und anderen Bibelstellen festmachen.

Tatsächlich wendet sich die Bibel scharf gegen die Armut, fordert ihre Bekämpfung und zeigt sich skeptisch bis ablehnend gegenüber dem Reichtum und seinen Folgen.

Bis heute ist das Zeugnis der Bibel maßgeblich für die Einstellung von Christen zum Gegensatz von arm und reich sowie zu ungerechten gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Strukturen. Dieses biblische Zeugnis zu kennen ist deshalb wichtig für eine überzeugende christliche Position.

Das Thomas Morus Forum lädt ein zu einem Vortrag von Mario Junglas, dem ehemaligen Leiter des Berliner Büros des Deutschen Caritasverbandes, über die biblische Sicht auf Armut und Reichtum und die daraus folgenden Anforderungen an christliches Handeln. In der Aussprache zum Vortrag bitten wir Sie um Ihre eigenen Einschätzungen, Bewertungen und Erfahrungen.

Ich lade Sie herzlich zu diesem Abend und zur Diskussion ein und hoffe mit Herrn Junglas auf eine zahlreiche Teilnahme – geben Sie diese Einladung deshalb auch gerne weiter.

Ihr P. Maximilian